Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lederbänke – die edle Wahl für Ihre Einrichtungen

Lederbänke Suchen Sie eine Sitzbank für die eigenen vier Wände, haben Sie die Qual der Wahl. Das Angebot ist riesig und setzt sich angefangen von verschiedenen Bauweisen über unterschiedliche Maße bis hin zu diversen Ausstattungsvarianten aus zahlreichen Modellen zusammen. Um sich möglichst rasch einen Überblick verschaffen zu können, sollten Sie wissen, für welchen Raum Sie eine Sitzbank suchen, welchen Wohnstil diese ausstrahlen soll und was Sie von ihr erwarten. Ein zeitloser Favorit, der zugleich seit jeher mit einer hohen Wertigkeit verbunden wird, ist die Leder Sitzbank. Lederbänke kommen nicht nur in der Einrichtung, sondern beispielsweise auch beim Motorrad vor. Das Naturmaterial ist ein beliebter Bezugsstoff und kann ganz unterschiedlich ausgepolstert werden. Lernen Sie gemeinsam mit uns die Lederbänke für die eigenen vier Wände kennen und erfahren Sie, wo es Unterschiede zwischen den Angeboten gibt.

Lederbank Test 2019

Sitzbank aus Leder: Für welchen Raum bietet sie sich an?

Lederbänke Die Leder Sitzbank ist ein wahrer Wohnklassiker und passt aufgrund ihres Designs in jeden Raum. Kompakte Modelle finden als Wäschetruhe beispielsweise im Badezimmer oder Schlafzimmer Anwendung. Die kleine Polsterbank mit Massivholz und Echtleder passt hervorragend ins Schlafzimmer und kann hier als Ablagemöglichkeit und Sitzgelegenheit genutzt werden. Auch im Wohnzimmer ist dieses Möbel eine schöne Ergänzung zu den anderen Einrichtungsgegenständen und räumt Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität ein. Wenn Sie Besuch haben, können Sie einfach auf die Leder Sitzbank als Ausweichmöglichkeit zurückgreifen.

Favorit und Klassiker zugleich ist die Lederbank im Esszimmer. Hier hat sie sich als einfache Variante, aber auch als Eckbank insbesondere aufgrund ihrer praktischen Eigenschaften bewährt. Die Sitzbank Leder Modelle ergänzen Esstisch und Stühle. Sie sorgen dafür, dass Sie bereitstehenden Platz optimal ausnutzen können. Es gibt die Designer Sitzbank Leder für Küche und Esszimmer sowohl mit als auch ohne Lehne. Die Ausführungen ohne Lehne wirken dezenter und brauchen oftmals auch ein bisschen weniger Platz.

Oft können Sie die Sitzbank aus Leder frei im Raum aufstellen und müssen diese nicht an eine Wand anstellen. Hierfür sollten Sie sich, bevor Sie die Lederbank kaufen, über die Rückseite informieren.

Unterschied zwischen Echtleder und Kunstleder

Wenn Sie nach einer Designer Sitzbank Leder suchen, müssen Sie oft ganz genau hinsehen. Zwar wird bei unzähligen Modellen mit einem Lederdesign oder einer Lederoptik geworben, doch nicht immer steckt hier auch tatsächlich Echtleder dahinter. Teilweise sind die Lederbänke auch aus Kunstleder gefertigt. Doch was unterscheidet Echtleder von Kunstleder. Wir fassen für Sie die wichtigsten Eigenschaften übersichtlich in der folgenden Tabelle zusammen:

Echtleder Kunstleder
Echtes Leder ist ein extrem hochwertiges Material. Es ist ein tierisches Produkt, das für die Verarbeitung in der Möbelindustrie speziell behandelt wird. Jede Designer Sitzbank Leder ist ein Unikat, weil es das Leder, was hier verarbeitet wurde, nicht noch einmal gibt. Ganz unbedenklich ist Echtleder aber trotz vieler Vorteile nicht. Gerade aus ökologischer Sitz gilt es hin und wieder als brisant, denn bevor es in Schwarz oder Braun als Bezug für Möbel verarbeitet wird, wird es gegerbt. Leder fällt heute meist als Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie an. Für die Sitzbänke werden beispielsweise Rinds- und Schweineleder verarbeitet. In Rot, Grau, Weiß und vielen anderen Farben gibt es das Kunstleder. Auch wenn die Lederbank aus Kunstleder eigentlich gar nicht mehr als solche bezeichnet werden kann, ist dieses Angebot häufig in dieser Form zu finden. Kunstleder wird künstlich aus einem beschichteten Gewebe hergestellt. Als Kunststoff kommen hier überwiegen Polyurethan und Weich-PVC zur Anwendung. Im Vergleich zum echten Leder ist es günstiger und lässt sich in der Industrie leichter verarbeiten. Die Pflege ist relativ überschaubar, zumal Kunstleder ähnlich robust ist wie Leder.

TIPP: Lehnen Sie tierische Produkte ab, müssen Sie bei der Sitzbank nicht unbedingt auf die Lederoptik verzichten. Kunstleder ist hier eine schöne Alternative.

Verschiedene Ausstattungsvarianten der Lederbänke

Sie finden die Leder Sitzbank im Lederbank Shop in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und mit verschiedenen Merkmalen. Bekannte Hersteller wie Joop und Koinor entwickeln ihre Lederprodukte permanent weiter. Das ist auch in der Möbelindustrie der Fall. Angebote, die Sie günstig kaufen können und die recht breit im Möbelhandel verbreitet sind, sind insbesondere:

  1. Sitzbank Leder mit Rückenlehne: Mögen Sie es gemütlich und möchten Sie beim Sitzkomfort keine Abstriche machen, sollten Sie sich bevorzugt für die Sitzbank Leder mit Rückenlehne entscheiden. Die Hersteller beziehen hier die Rückenlehne meist ebenso mit Leder, wodurch ein harmonisches und optisch zueinander passendes Design entsteht. Die Rückenlehne ist meistens leicht gepolstert und wird durch Elemente aus Chrom oder Edelstahl mit dem Rest der Bank verbunden.
  2. Sitzbank Leder mit Stauraum: Möchten Sie in Ihrem Wohnzimmer oder Esszimmer zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, bieten sich Lederbänke mit Funktion an. Die Sitzbank Leder mit Stauraum ist vielseitig nutzbar und bietet meistens direkt unter der Sitzfläche ein großes Stauraumfach. Die Sitzfläche wird hier mit einem Handgriff nach oben geklappt. Den Platz darunter können Sie für Tischwäsche und diverse Heimtextilien nutzen.
  3. Sitzbank Leder Vintage Design: Vintage und Shabby Chic Designs befinden sich seit einiger Zeit im Aufwind und gelten als sehr modern. Natürlich gibt es auch das Sitzbank Leder Vintage Hier wird das Leder speziell bearbeitet, um den Vintageeffekt zu erreichen. Modelle in Creme, Beige und Cognac sind hier sehr beliebt. Mögen Sie den Kolonial Stil, sollten Sie sich für eine Lederbank mit einem dunklen Lederbezug entscheiden.

Vor- und Nachteile einer Lederbank

Typische Vor- und Nachteile der Lederbänke haben wir für Sie noch einmal zusammengefasst:

  • sind extrem robust
  • haben eine sehr angenehme Haptik
  • wirken edel und hochwertig
  • lassen sich abwischen
  • passen hervorragend in die verschiedensten Einrichtungsstile
  • aus ökologischer Sicht nicht unbedenklich
  • Leder ist ein tierisches Produkt

Das richtige Maß

Wichtig bei der Suche nach einer guten Leder Sitzbank ist das richtige Maß. Hier ist natürlich Ihr individueller Bedarf entscheidend. Möchten Sie die Lederbank an einen Esstisch anstellen, brauchen Sie ein Modell mit der passenden Sitzhöhe. Modelle für das Esszimmer haben meist eine Sitzhöhe von rund 50 cm, wobei es hier natürlich kleinere Abweichungen nach oben und unten geben kann.

Die Breite der Lederbank ist variabel. Kleine Modelle messen nur 120 cm in der Breite und eignen sich damit meist auch nur für eine Person oder als großzügige Ablagemöglichkeit im Test . Im Vergleich dazu messen die breiteren Modelle

  • 160 cm
  • 180 cm
  • 220 cm

Im Garten, Wintergarten oder auf der Terrasse kommt die Lederbank nur selten zum Einsatz. Testberichte zeigen, dass für die Gestelle ganz unterschiedliche Materialien verwendet werden können. Der Klassiker ist hier sicherlich Holz. Gerade die helle Buche bildet einen schönen Kontrast zu den dunklen Lederbezügen. Bei den Sitzbänken mit Holzgestell sind die Lederelemente gern als Auflage gestaltet. Ergänzend dazu gibt es Kissen, um noch mehr Gemütlichkeit einziehen zu lassen. Es gibt die Lederbank ebenso mit einem Gestell aus Metall.

Bevor Sie sich für einen vermeintlichen Testsieger entscheiden, führen Sie immer einen Preisvergleich durch. Der Preis kann zwischen Designvarianten und Anbietern stark schwanken.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen