Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die richtige Entsorgung einer Sitzbank

Bevor die ersten SB-Möbelhäuser in den 70er- und 80er-Jahren eröffnet worden sind, waren Einrichtungsgegenstände und Möbel so gebaut, dass sie Jahrzehnte lang verwendet werden konnten. Heute sind Stühle, Tische und Bänke hingegen so konzipiert, dass man sie meist nur einige Jahre verwendet, bevor man das eigene Zuhause neu einrichtet und dekoriert. Doch wohin mit der alten Sitzbank, wenn diese nicht mehr benötigt wird? Abhängig vom jeweiligen Material gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, eine abgenutzte oder kaputte Sitzbank richtig zu entsorgen. Nachfolgender Ratgeber stellt die unterschiedlichen Möglichkeiten vor und hilft Ihnen dabei, die richtige Methode zu finden.

Sitzbank verkaufen oder verschenken

Bei den meisten Menschen, die eine Sitzbank, eine Essgruppe oder einzelne Stühle entsorgen möchten, sind die Möbel so stark abgenutzt oder sogar kaputt, dass sie nicht mehr verwendet werden können. Es gibt allerdings noch viele weitere Gründe für die Entsorgung von Möbeln. Zieht man beispielsweise in eine kleinere Wohnung um und findet für die alten Bänke oder Tische keinen Platz mehr, liegt eine Entsorgung sehr naheliegend. Ebenso landet die eine oder andere Sitzbank ebenfalls auf dem Müll, wenn man die Inneneinrichtung oder den Outdoor-Bereich neu gestalten möchte. Allerdings sollte die Entsorgung auf dem Wertstoffhof beziehungsweise die Bestellung des Sperrmülls hier die letzte Option bleiben. Nachfolgende Tabelle zeigt verschiedene lohnenswerte Alternativen, die nicht nur Zeit sparen, sondern vielleicht sogar ein kleines finanzielles Plus versprechen:

» Mehr Informationen
Zustand der Sitzbank Entsorgungsmöglichkeit Kosten/Gewinn?
Gebraucht, aber gut, noch zu verwenden Verkaufen Kleiner Gewinn
Gebraucht, aber gut, noch zu verwenden Verschenken Weder Kosten, noch Gewinn
Gebraucht, altes Design Restaurieren + Verkaufen Erst Investitionskosten, später lukrativer Gewinn
Gebraucht, stark abgenutzt Verschenken Weder Kosten, noch Gewinn
Gebraucht, kaputt Wertstoffhof/Sperrmüll Eventuell Kosten (abhängig von jeweiligen Wohngebiet)

Gerade bei Möbeln aus Massivholz passiert es immer wieder, dass Menschen den Wert der jeweiligen Sitzbank oder anderer Möbelstücke unterschätzen und diese achtlos entsorgen. Selbst wenn die Restaurierung alter Möbel zunächst mit einer gewissen Investitionssumme verbunden ist, lohnt sich dieses Vorgehen fast immer. Lokal ansässige Fachleute oder auch Anbieter im Netz kennen verschiedene potentielle Kunden, sodass man mit den alten Möbeln vielleicht sogar noch ein bisschen Geld verdienen kann. Bei Möbeln aus Kunststoff oder anderen preiswerteren Materialien lohnt sich hingegen das Schalten einer Kleinanzeige oder das Anbieten in diversen Gruppen auf sozialen Medien. Eventuell befindet sich außerdem ein Sozialkaufhaus oder eine Möbelbörse in der Nähe. Hier werden gut erhaltene Möbelspenden dankend entgegengenommen und finden innerhalb kurzer Zeit wieder einen neuen Besitzer.

Die Entsorgung auf dem Wertstoffhof

Ist die Sitzbank so abgenutzt, dass sie nicht mehr verwendet werden kann, ist die Entsorgung auf dem örtlichen Wertstoffhof in der Regel die erste Wahl. Hierfür sollte man allerdings wissen, aus welchem Material die Sitzbank besteht, da auf dem Wertstoffhof eine strikte Mülltrennung herrscht. Während das Entsorgen von Kunststoffbänken oft relativ wenig Aufwand bedeutet, kann sich die Entsorgung von Holzbänken schwieriger gestalten. Bei diesen werden die Einzelteile oft mittels Schrauben oder Nägel aus Metall zusammengehalten. Unter Umständen kann es also passieren, dass die Mitarbeiter auf dem Wertstoffhof verlangen, dass die Nägel und Schrauben aus dem Holz entfernt werden müssen, bevor die Bank im jeweiligen Container landet. Ist man sich hinsichtlich des Vorgehens beim jeweiligen Wertstoffhof unsicher, ist es sinnvoll, sich vorab telefonisch zu erkundigen. Ebenso muss man natürlich bei Sitzbänken aus Metall oder Kunststoff darauf achten, ob bestimmte Bauteile aus anderen Materialien bestehen. Unter anderem sind Sitzbänke nämlich in folgenden Ausführungen erhältlich:

» Mehr Informationen
  • Alu-Bank mit Edelstahlfüßen
  • Holzbank mit Betonfüßen
  • Holzbank mit Edelstahl/Metall-Gestell
  • Kunststoffbank mit Metall-Gestell

Kosten in Erfahrung bringen: In der Regel können sperrige Möbel wie Sitzbänke, Esstische oder Stühle auf dem örtlichen Wertstoffhof kostenlos entsorgt werden. Es gibt allerdings auch Gemeinden, in denen für die Entsorgung Gebühren verlangt werden. Ob dies beim eigenen Wertstoffhof der Fall ist und wie hoch die Kosten ausfallen, findet man unkompliziert auf der Webseite der jeweiligen Abfallentsorgung heraus oder man erkundigt sich telefonisch nach den Preisen.

Sperrmüll ordern und Sitzbank abholen lassen

Ist das eigene Auto zu klein, um die abgenutzte Sitzbank zum Wertstoffhof zu transportieren oder möchte man sich das Zerlegen der Bank sparen, kann man alternativ auch den Sperrmüll zu sich nach Hause bestellen. In diesem Fall einigt man sich mit dem Abfallentsorger auf einen bestimmten Termin, an dem Fachkräfte die jeweiligen Altmöbel vor Ort abholen und entsorgen. Allerdings muss die Sitzbank in diesem Fall in der Regel zumindest bis zum Gehsteig des jeweiligen Grundstücks transportiert werden. Der größte Vorteil beim Sperrmüll besteht darin, dass man mehrere große Altmöbel oder auch Geräte auf einmal entsorgen kann, ohne diese mühevoll zerlegen oder auseinanderbauen zu müssen. Die Abrechnung erfolgt nach Kubikmeter beziehungsweise nach Anzahl der zu entsorgenden Elektro-Großgeräte.

» Mehr Informationen

Tipp: In einigen Kommunen in Deutschland sind außerdem noch ein bis zwei feste Termine für eine umfassende Sperrmüllabfuhr üblich. Hier kann man alle Altmöbel, Geräte und sonstigen Sperrmüll an die Straße stellen, damit dieser kostenfrei abgeholt wird.

Entrümpelungsfirma beauftragen

Ist die Sitzbank im Garten verankert, sodass man Fachkräfte zum Zerlegen und für den Transport der Bank benötigt, kann die Beauftragung einer professionellen Entrümpelungsfirma sinnvoll sein. Diese übernimmt sowohl den Abbau als auch den Transport und die richtige Entsorgung der Sitzbank. Allerdings sollte einem hier bewusst sein, dass das Entsorgen mit relativ hohen Kosten einhergehen kann. Möchte man etwas Geld sparen, vergleicht man am besten unterschiedliche Anbieter miteinander. Zudem lohnt sich die Bestellung von Profis oft erst, wenn mehrere Möbel oder Geräte professionell entsorgt werden müssen. Das ist beispielsweise bei Erbangelegenheiten oder Zwangsräumungen der Fall.

» Mehr Informationen

Sitzbank gegen neue Möbel austauschen

Möchte man die alte Bank gegen neue Sitzgelegenheiten eintauschen, sollte man beim Kauf der Möbel verschiedene Dinge beachten. Die Entsorgung der alten Bank unterstützt die Wegwerfgesellschaft und sollte daher die letzte Option bleiben. Umweltfreundlicher und oft auch günstiger ist es hingegen, wenn man die Bank verkauft, spendet oder verschenkt.

» Mehr Informationen

Beim Kauf der neuen Möbel sollte man ebenso auf Nachhaltigkeit setzen: Oft ist es besser, etwas mehr Geld zu investieren und dafür Möbel zu erhalten, die man über mehrere Jahre hinweg verwenden kann. Bei der Verwendung im Outdoor-Bereich sollte man zudem auf die richtige Pflege achten und vorab überprüfen, ob die neue Sitzbank wasserfest ist. Das Imprägnieren sowie die die Einlagerung der Bank im Winter sorgen dafür, dass die ansprechende Optik der Bank erhalten bleibt und man von einer besonders langen Haltbarkeit profitiert.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen